Pexels Photo 29642

Ein paar Sätze zum CV Parsing

Als wir CLARA konzipierten, haben auch wir uns am Anfang überlegt: was muss in die Software rein und was nicht.

Zum Thema CV Parsing („strukturiertes Einlesen und Analysieren von Lebensläufen“) gab es keine eindeutige Meinung, und mit jedem neuen Interessenten- oder Partner-Gespräch kommen neue Eindrücke dazu.

Meine bisherige Grundmeinung: CV Parsing ist nett, wird aber überschätzt. Bewerbungen auf „Standardstellen“ mit vielen Bewerbern pro Stelle benötigen es eigentlich nicht, und bei High Potentials sind auch „krumme“ Lebensläufe interessant. Wo soll da denn bitteschön der Mehrwert liegen, wenn CV Parsing versucht, mehr Struktur in einen Lebenslauf zu bringen und ihn auswertbar zu machen, wenn das für mich als Recruiter vielleicht bei manchen Kandidaten gar kein Mehrwert ist?

Darüber hinaus muß man sich mal überlegen: Der Blick in das Originaldokument des Bewerbers ist echt. Alles, was eine CV Parsing Software damit macht ist eine Interprätation, und eben diese sollte eigentlich durch einen Personaler erfolgen.

Umso glücklicher war ich heute, dass ich bei CVlizer einen interessanten Blogpost dazu gefunden habe…..

Sie wollen den vollständigen Artikel lesen, dann gehen Sie auf den celanio Blog unter folgender URL:

http://www.celanio.com/ein-paar-saetze-zum-cv-parsing/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.